Der Blog von
proACT Solutions

8 Dinge, die jedes Unternehmen vom Crowdfunding lernen kann

23. Mai 2018Francis Heckman

Crowdfunding ist etwas für kleine Unternehmen oder neue Produkte. Doch es steckt viel mehr dahinter, als Sie auf dem ersten Blick annehmen würden. Es geht um die grundlegenden Basics der Geschäftswelt. Es ist immer gut, sich gelegentlich wieder darauf zu besinnen. Lesen Sie 8 Dinge, die jedes Unternehme vom Crowdfunding lernen kann.


1. Definition Crowdfunding

 „Was ist Crowdfunding überhaupt?“

Crowdfunding ist eine Form der Kapitalbeschaffung. Beim Crowdfunding wird meist versucht die Herstellung eines oftmals neuartigen Produkts oder einer Dienstleistung mithilfe vieler Personen (=Crowd) zu finanzieren. Ziel ist es mindestens eine vorher festgelegte Finanzierungssumme zu erreichen. Dabei unterstützt die einzelne Person das Projekt mit der Zahlung von Geld. Im Gegenzug erhält diese Person eine vorher definierte Gegenleistung. Das kann das Produkt selbst sein oder etwas anderes. Die unterstützende Person wird aber tatsächlich nur dann auch zur Kasse gebeten, wenn das Projekt erfolgreich die Finanzierungssumme erreicht hat. Ansonsten erhält die unterstützende Person seine Zuwendung komplett zurück bzw. muss sie erst gar nicht zahlen.
Was ist aber nun essentiell für eine erfolgreiche Crowdfunding Kampagne und was können etablierte Unternehmen daraus lernen?


2. Absolut klare Zielgruppe

 „Wir wissen ganz genau, wer unser Produkt kaufen soll.“

Bei jeder erfolgreichen Crowdfunding Kampagne muss glasklar sein, wer Zielkunde ist. Immerhin werden nur diese das Projekt in einer so frühen Phase auch unterstützen. Das setzt natürlich voraus, dass diese überhaupt erstmal von der Crowdfunding- Kampagne erfahren. Und das funktioniert immer am Besten, wenn Sie genau wissen, wen Sie erreichen wollen. Sie können dann gezielt Ihre Zielgruppe adressieren in der Hoffnung, dass sich darunter Unterstützer Ihres Projekts finden lassen. Und diese klare Kenntnis über die Zielgruppe ist natürlich nicht nur beim Crowdfunding von hoher Bedeutung.


3. Höchste Kundenorientierung

 „Mein Produkt muss meinem Zielkunden nützen. Sonst wird niemand unterstützen.“

Dadurch, dass es sich beim Crowdfunding meist um unbekannte aber neue Produkte handelt, müssen diese den Kunden im höchsten Maße einen Mehrwert verschaffen. Wenn das nicht der Fall ist, wird die Kampagne nicht erfolgreich verlaufen. Es wird meistens sehr tief gegraben, um den Mehrwert zu Tage zu fördern. Wenn nun ein etabliertes Unternehmen ein neues Produkt auf den Markt bringt, besteht der Vorteil darin, dass die Firma bekannt ist und auch bereits über Kunden verfügt. In dieser Hinsicht macht es die Platzierung eines neuen Produktes leichter. Immerhin ist bereits eine Basis da. Gleichzeitig birgt es aber auch die Gefahr, dass sich diese Firma zu sehr auf die vorhandene Struktur verlässt und sich womöglich nicht mehr intensiv genug mit dem Mehrwert neuer Produkte beschäftigt.


4. Präzise Beschreibung des Angebots

 „Nur wer das Angebot und das Ziel versteht, wird auch unterstützen.“

Ein gutes Produkt zu haben ist eine Sache. Es auch so zu beschreiben, dass es Kunden verstehen und ihr Interesse geweckt wird eine andere. Beim Crowdfunding muss die Idee so präzise beschrieben werden, dass sich Unterstützer finden. Und das möglichst viele. Dabei besteht die eigentliche Kunst darin das Produkt so zu erläutern, dass es auch immer einen festen Bezug zu den Bedürfnissen der Zielgruppe hat. Denken Sie immer daran: „Auch das beste Produkt verkauft sich nicht von allein.“


5. Ernsthaft auf den Kunden hören 

„Das Feedback der Crowd ist essentiell.“

Erfolgreiche Crowdfunding Kampagnen leben davon, dass die „Crowd“ im Gestaltungsprozess mit eingebunden wird. Wenn es das Gefühl bekommt tatsächlich einen Betrag an der Entstehung und Verwirklichung unterstützend mitgestalten zu können, umso besser.
Das Feedback, das von der „Crowd“ kommt ist dabei unheimlich wichtig. Es sind meist ernst- und gutgemeinte Ratschläge zur Verbesserung des Produkts. Wertvolles Feedback, welches unbedingt beachten werden sollte. Schließlich wissen Sie nie, ob sich das Produkt tatsächlich auch im Markt behaupten kann. Auf diese Weise erhalten Sie Hinweise, ob Ihr Produkt tatsächlich ein Problem löst und Menschen einen Mehrwert bietet. Oder eben auch nicht.
Und was bedeutet das nun für Unternehmen? Versuchen Sie früh in den Dialog mit potenziellen Kunden zu treten, um herauszufinden, ob Ihr neues Produkt hält, was Sie sich davon versprechen.


6. Dankbarkeit

 „Die Gegenleistung der finanziellen Unterstützung werden nicht zufällig als „Dankeschön“ bezeichnet.“

Wenn jemand gefunden ist, der Ihre Crowdfunding Kampagne unterstützen will, wählt er eines oder mehrerer Ihrer Angebote aus. Diese Angebote sind meist das Produkt selbst. Bei „Startnext“, einer großen deutschen Crowdfunding Plattform werden diese Angebote so treffend als „Dankeschön“ bezeichnet. Immerhin helfen Personen mit finanzieller Zuwendung, dass Ihr Projekt ermöglicht wird. 
Und genauso ist es auch mit jedem Kunden eines Unternehmens. Nur durch die Existenz von Kunden kann ein Unternehmen bestehen. Klingt selbstverständlich, oder? Aber genau hier liegt auch die Herausforderung. Alles was selbstverständlich ist, nimmt man schnell als gegeben hin. Das ist in diesem Fall natürlich sehr gefährlich. Dann kann es nämlich passieren, dass die Kunden aufgrund mangelnder Wertschätzung nach und nach ausbleiben.
Wann haben Sie das letzte Mal ehrliche Dankbarkeit verspürt und diese auch so ausgedrückt, als ein Kunde Ihre Produkte oder Dienstleistungen gekauft hat? Danken Sie Ihren Kunden. Sie haben es verdient und kommen dann auch wieder.


7. Volle Transparenz

 „Die Unterstützer müssen verstehen, wofür genau das Geld gebraucht wird.“

Im Kern von Crowdfunding Kampagnen geht es darum Geld einzuwerben, um ein Projekt zu realisieren. Das kann beispielsweise die Herstellung eines Produktes sein oder die Anschaffung von Inventar für die Eröffnung eines Geschäfts. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Hierbei ist es aber natürlich wichtig, dass es nachvollziehbar ist, wofür das Geld benötigt wird. Je mehr Transparenz Sie anbieten, desto vertrauenswürdiger erscheinen Sie. Und Vertrauen ist es schließlich, was Ihnen von den Unterstützern entgegengebracht wird. Immerhin wissen sie nicht, ob Sie das Geld auch tatsächlich in Ihr Projekt investieren, so wie Sie es beschrieben haben.
Eine klare Transparenz – insbesondere was die Preise betrifft -wirkt auch in Produkten etablierter Unternehmen vertrauensbildend. Geben Sie heimlich zum gleichen Preis nur noch neun statt wie zuvor zehn Taschentücher in die Packung kann das kurzfristig die Gewinnspanne erhöhen. Aber verloren gegangenes Vertrauen hat einen viel länger anhaltenden Schaden. Spielen Sie lieber mit offenen Karten. Das zahlt sich am Ende des Tages immer besser aus.


8. Auskommen mit knappen Ressourcen 

„Kleine Budgets zwingen zu effektiven und effizienten Vorgehensweisen.“

Wenn ein Budget knapp ist, werden Sie es sich genau überlegen, welche Maßnahmen wirklich notwendig sind. Sie werden sehr genau hinschauen. Dies schärft durchaus den Blick für das Wesentliche und spart unnötige Ausgaben. Da Crowdfunding seinen Kern darin hat, dass Personen Geld für die Realisierung ihres Projekts benötigen, ist klar, dass wir es immer mit einer Kapitalknappheit zu tun haben. Bemerkenswert ist es aber immer wieder zu sehen, was mit knappen Ressourcen dennoch ermöglicht wird. Es muss also nicht immer das große Budget sein, das über Erfolg oder Misserfolg entscheidet.


Fazit

Im Kern des Crowdfunding geht es um die grundlegenden Instrumente des Marketings und des Verkaufs. Wer diese beherrscht und es versteht diese richtig anzuwenden, hat gute Chancen seine Kampagne erfolgreich abzuschließen. Und natürlich muss auch das Produkt stimmen.

P.S. Auch wir betreiben derzeit eine Crowdfunding Kampagne. Wenn Sie einen Eindruck erhalten wollen und uns bei der Realisierung unterstützen möchten, sind Sie herzlich eingeladen. Sie finden unsere Kampagne unter www.startnext.com/ankenstein. Unser Dank sei Ihnen gewiss.

Schlagwörter

Crowdfunding, Erfolg, Finanzierung, Innovation, Verstehen,

proACT Solutions GmbH

Fahrenheitstraße 1
28359 Bremen

Sie finden uns im Bremer Innovations- und Technologiezentrum (BITZ), Fahrenheitstraße 1

Kontakt

E-Mail: kontakt@proact-solutions.com
Telefon: +49 421 220 8 220

Lernen Sie uns persönlich kennen. Wenn Sie uns Ihre Kontaktdaten hinterlassen, werden wir uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden.